Sesshin/Retreat


"Den wahren Geist berühren"

Alles ist in seinem Ursprung vollkommen. Wie können wir diese Wahrheit als unsere Wirklichkeit erleben und in Aktion setzen?

Solange wir unseren Zustand auf der Problemebene angehen, bleiben wir in der Annahme hängen, dass wir so wie wir uns vorfinden nicht gut, oder nicht gut genug sind und nähren den endlosen Verbesserungswahn in dem wir feststecken.

Erwachen hat nichts mit unseren spirituellen Verbesserungsideen und Idealen zu tun, sondern mit der umfassenden Erkenntnis unserer Wesensnatur. Auch damit ist noch nichts bewirkt, denn Erwachen ist keine Rundumlösung, sondern das Tor und der Anfang des weglosen Weges. Umfassendes Erwachen benötigt meistens mehrere verschiedene Erwachenserlebnisse, welche unterschiedliche Aspekte der Wirklichkeit offenbaren. Die Auflösung unserer Identifikationen, Anhaftungen und Egostrukturen werden jedoch dadurch nicht automatisch bewirkt. Alle Wesen benötigen ungeachtet ihres Bewusstseinstandes eine ganzheitliche Heilung und Verwirklichung ihres Daseins. Heilung und Verwirklichung stehen hier nicht im Sinne von etwas das „wir“ tun könnten, sondern geschieht ganz spontan, sobald wir uns dem Leben wirklich vollumfänglich aussetzen. Wir erleben uns alsdann als das Leben selbst, das sich ganz natürlich zu seiner Ursprünglichkeit hin entfaltet.
Das Erwachen zu unserer Wesensnatur bildet also, genau betrachtet, die einzige wirklich reale Basis zur umfassenden Ganzwerdung. Die Wurzelursache unseres Unglücks ist dieses Sich-selbst- im-Wege-stehen, diese Verstrickung in den Getrenntheitswahn, welche die Weisen aller Zeiten als Lebenstraum bezeichnet haben.

Hier setzen wir in unseren Retreats an.
Selbsterforschung – Selbsterkenntnis und die Beleuchtung unserer Verstrickungen, sowie deren Auswirkungen.
Selbstversenkung - Meditation und der weglose Weg.
Selbsterfüllung – Hingabe und Ansätze zur Heilung und Verwirklichung auf ganzheitlicher Basis.
Der Weg vom eingebildeten, unwirklichen Selbst zum realen Selbst. Das Feiern und Umarmen unserer Einzigartigkeit als emotionales, fühlendes Wesen, welches sich ungetrennt Eins, als das ganze Leben entfaltet.

Als Basis sehen wir das Sitzen in Zazen/Vipassana.


Unsere Sesshin/Retreat Plätze:

Amden (Schweiz)
Meditation, Malerei und der Anfängergeist

Die Verbindung von Malerei und Meditation kann dich tief in die Stille führen. Es spielt keine Rolle ob du darin erfahren bist oder vollkommen neu eintauchst. Es ist immer der Anfängergeist, der dich fliessen lässt. Dabei entdeckst du deine ureigene Kreativität und bemerkst, dass „Beschäftigung (Handlung)“ und „meditieren“ nicht voneinander getrennt sind. Sich dem hinzugeben führt in eine grundlose Freude.

Das wunderschön gestaltete Retreathaus liegt auf einer Anhöhe oberhalb des Dorfes Amden mit prächtiger, malerischer Aussicht nach allen Seiten hin. Der kraftvolle Platz mit liebevoller und grosszügiger Ausstattung bietet uns einen idealen Rahmen für unser Retreat. Die Klarheit der Atmosphäre und die gelassene Präsenz der uns umgebenden Berge können uns helfen unsere geistigen Grenzen zu sprengen und unser Herz ebenso nach allen Richtungen hin zu öffnen.
> zur Bildergalerie
> Termine

Stiftung Felsentor, Romiti/Rigi
Siehe: www.felsentor.ch
> Termine
> Bildergalerie


Lanzarote, Kanarische Inseln
Satsang-Sharings, Yoga und Achtsamkeitspraxis, sowie das Sitzen in Stille, stehen im Zentrum dieser Woche.

Energiearbeit, Besinnung, Ruhe, Sonne, Meer, Begegnung und Austausch, All-Eins-Sein … das sind einige Stichworte, die beschreiben, was Euch in dieser Woche erwarten kann. Ein bunter Reigen des Erlebens der Stille in pulsierender lebendiger Meer- und Vulkanlandschaft nähren unseren Körper/Geist. Charco del Palo ist ein kleiner Badeort im Nordosten Lanzarotes fernab vom Massentourismus. Wilde, fast unberührte Natur, Felsküste und Dünenlandschaft, schwarzes Lavagestein, Sonne, Wind und Meer bieten uns Möglichkeit, die Naturelemente intensiv (auch nackt!) zu erleben. Die ruhiggelegene und schöne „Villa Blanca“ besteht aus 5 Appartements mit Pool und liegt nur ca. 100 Meter vom Meer entfernt.

Weitere Info: Siehe Flyer [548 KB]
> zur Bildergalerie